AVG. Leader

Gordon Niemann 0.683
Lasse Juergensen 0.532
Alexander Adamitzki 0.450

Game Boxscore:

   « Go Back
Kiel Seahawks 2 (4), Flensburg Baltics VL (6)
 
R H E
Kiel Seahawks 2 4 6 4
Flensburg Baltics VL 6 10 3

 
  Flensburg Baltics VL
Hitters AB R H RBI BB SO AVG
L. Bartel 3 0 1 2 1 0 0.333
L. Falkowski 3 2 1 0 1 0 0.333
A. Adamitzki 1 0 0 0 0 1 0.000
G. Niemann 4 2 3 2 0 0 0.750
D. Gonzales 4 0 3 0 0 0 0.750
E. Molina 4 1 2 0 0 0 0.500
M. Deck 2 0 1 0 1 0 0.500
J. Grope 2 0 0 0 1 1 0.000
L. Juergensen 3 1 1 0 1 0 0.333
Totals: 26 6 12 4 5 2 0.462

Batting
2B: Juergensen, L. (11), Niemann, G. 2 (6)
RBI: Niemann, G. 2 (28), Bartel, L. 2 (7)

Baserunning
CS: Deck, M. (1)

Fielding
A: Juergensen, L. 4 (21), Niemann, G. (18), Bartel, L. (18), Gonzales, D. (11), Molina, E. (9), Grope, J. 2 (6)
PO: Falkowski, L. 2 (26), Juergensen, L. 7 (73), Niemann, G. 8 (27), Bartel, L. 2 (8), Gonzales, D. 2 (14)
E: Gonzales, D. 2 (2), Grope, J. (4)

  Flensburg Baltics VL
Pitchers IP H R ER BB SO HR ERA
L. Bartel 6 4 3 4 10 1 3.86
Totals: 7 6 4 3 4 10 1 3.86

WP -- L. Bartel

GAME SUMMARY

Doppelsieg für die Flensburger

Jürgensen mit 3 Run Walk Off HomeRun in Game 2!!!

Endlich war es wieder soweit – unser Lieblingsgegner aus Kiel war wieder in Flensburg zu Gast.

Nachdem die letzte Begegnung vorzeitig aufgrund eines Unwetters ausgefallen war, zumindest das 2. Spiel des Double-Headers, waren an diesem Sonntag die Wettergötter wesentlich besser gelaunt.

So war es dann auch kein Wunder, dass beide Spiele ordnungsgemäß vollzogen wurden, obgleich es auch hier wieder im 2. Spiel einen kurze Regenunterbrechung gab.

Grundsätzlich gilt, wenn die Seahawks zu Gast sind, dass die Spiele ein generell hohes und vor allem spannendes Niveau haben, und auch heute war es nicht anders. Beide Spiele waren geprägt von Clutch Hitting, und mehreren Führungswechseln.

 

Game 1:

Auf dem Mound für die Baltics war der wieder überragende Jugendauswahlspieler Larsson Bartel, der schon die vorangegangen Spiele sehr überzeugend konnte.

Angetrieben von seinem harten Fastball, mit eingestreuten Curveballs, pitchte er dann auch folgerichtig das komplette 1. Spiel mit 7 Innings und 10 Strike-Outs. Besonders zu Beginn der Partie ließ er den Kielern keine Chance. Erst zum Ende folgten einige wichtige Hits für die Seahawks, so dass sie dann auch mit einem Run nach 4 Innings verdient in Führung lagen.

Anders als die Baltics der vergangenen Jahre, ließen die Flensburger jedoch nicht die Köpfe hängen.

So war es immer wieder der Antrieb von Coach Falkowski, die taktischen Anweisungen von Manager Sauer, und die leidenschaftliche Ansprache von unserem Schoko-Bär, dem Cubaner Demis Gonzales, die es leztlich möglich machten, dass die Flensburger einen 3-4 Rückstand schliesslich noch in einen 6-4 Sieg umwandelten.

Besonders Bartel sollte darüber begeistert sein, da er sich mit einer höchst ansprechenden Leistung den WIN auf wirklich verdient hatte.

Offensiv waren besonders 1st Baseman Gordon Niemann herauszuheben, der mit 3 Hits, darunter 2 Doubles und 2 RBIs alle Nordlichter anführte. Gonzales hatte auch einen hervorragenden Tag mit der Keule erwischt, und nahm sich gleich 3 Hits, allesamt Singles, mit. Bartel konnte seine herausragende Leistung auf dem Mount noch mit 2 RBIs krönen.

ERA Leader

Lars Wegner 1.80
Larsson Bartel 4.20
Gordon Niemann 6.80

Built with HTML5 and CSS3 - built by FlashWebdesign - Baltics Logo designed by Wedel Grafix

Bookmaker review site http://wbetting.co.uk/ for William Hill